Mittwoch, 24. Februar 19.15 Uhr

Glaubenskurs Teil IV

Johanneskirche, Martin Luther-Platz 1


Sonntag, 13. März 18 Uhr

Passionskonzert

Johanneskirche, Martin Luther-Platz 1

 

Felix Mendelssohn Bartholdy: Drei geistliche Lieder op.95 "Hör mein Bitten" - Hymne nach Ps. 55
Max Reger: Choralkantate "O Haupt voll Blut und Wunden"
Sigfrid Karg-Elert: Passionskanzone "Die Grablegung Christi"

Hege Gustava Tjønn, Sopran, Elvira Soukop, Alt, Bojidara Kouzmanova, Violine, Helene Kenyeri, Oboe, Erzsébeth Windhager-Geréd, Orgel, Albert Schweitzer Chor,
C.O.h.R. der Lutherischen Stadtkirche

Leitung: Matthias Krampe

Eintritt frei, angemessene Spende erbeten


Donnerstag, 17. März 19.30 Uhr

Konzertlesung:  "El intenso calor de la Luna / Mondhitze"
mit Gioconda Belli und Grupo Sal Duo

Festsaal im Diözesanhaus, Klagenfurt, Tarviser Strasse 30

Gioconda Belli ist hierzulande eine der meistgelesenen Autorinnen Lateinamerikas. Sie wuchs in Nicaragua auf, studierte in Spanien und den USA und schloss sich bereits in jungen Jahren der sandinistischen Befreiungsbewegung in Nicaragua an. Mit ihren Romanen „Bewohnte Frau“, „Tochter des Vulkans“, „Republik der Frauen“ und ihrer Autobiografie „Die Verteidigung des Glücks“ erlangte sie große Popularität. Keine andere Frau in Zentralamerika äußert sich heute so selbstbewusst und mit solch sprachlicher Kraft zu ihren Wünschen und Fantasien - seien diese politischer oder erotischer Natur.

Ihr neuer Roman „El intenso calor de la Luna / Mondhitze“ über die Geheimnisse, Erfahrungen und Abenteuer einer Frau um die Fünfzig zeigt uns, wie der Verlust der physischen Fruchtbarkeit auch der Beginn einer persönlichen Revolution sein kann – in der Ehe, der Liebe, der Einstellung zu den Mitmenschen.

Emma ist eine attraktive Arztgattin aus Nicaragua, und sie hat etwas gegen die unschöne Rolle, die einer reiferen Frau von der Gesellschaft zugedacht wird. Da ihr Körper erste Zeichen des Alterns zu zeigen beginnt, packt sie die Panik. An einem besonders schwarzen Tag voller negativer Gedanken ändert ein zufälliges Ereignis ihre Situation jedoch komplett: Sie begegnet unerwarteter Leidenschaft, wird aus ihrer bequemen Routine gerissen und öffnet sich in dieser nächsten Lebensphase neuen Möglichkeiten der Liebe und weiblicher Macht. Denn die Schönheit der Frauen mag sich wandeln, aber sie vergeht nicht ...

Das Grupo Sal Duo begeistert vor allem durch die Nähe zum Zuhörer. Die Intimität und die Leidenschaft der Musik erzeugt im Wechselspiel mit Auszügen aus dem neuen Roman eine mitreißende Atmosphäre.

Geschickt wird in dem Programm Literatur mit Politk verbunden. Gioconda Bellis Werk vermittelt eine frauenspezifische Perspektive, die gerade aktuell in Deutschland mehr denn je diskutiert und neu überdacht wird. Ihre literarische Aufarbeitung eines kämpferischen, erfüllten und selbstbestimmen Lebens als Frau aus einem sog. „Entwicklungsland“ offenbart einen neuen Blickwinkel auf die gesellschaftlichen Wandlungen und Perspektiven der Frauen nicht nur in Lateinamerika, sondern auch hierzulande. Als eine Frau, die weiß was es heißt sein Heimatland verlassen und ins Exil zu müssen, kann sie darüber hinaus zur aktuellen „Flüchtlingsfrage“ Stellung beziehen und mit persönlichen Einschätzungen und Ansätzen zur Diskussion beitragen.

Karten: Euro 23,- VVK 18 ,-


Mittwoch, 20. April 19.15 Uhr

Glaubenskurs Teil V

Quereinsteiger/innen bitte vorher anrufen 06991 8877 260

Johanneskirche, Martin Luther-Platz 1


Mittwoch, 27. April 19.15 Uhr

Glaubenskurs Teil VI

Quereinsteiger/innen bitte vorher anrufen 06991 8877 260

Johanneskirche, Martin Luther-Platz 1


Mittwoch, 11. Mai 19.15 Uhr

Glaubenskurs Teil VII

Quereinsteiger/innen bitte vorher anrufen 06991 8877 260

Johanneskirche, Martin Luther-Platz 1


Mittwoch, 18. Mai 19.15 Uhr

Glaubenskurs Teil VIII

Quereinsteiger/innen bitte vorher anrufen 06991 8877 260

Johanneskirche, Martin Luther-Platz 1